Story-Tipps

Der schwarze Mann

Download-Tipps

Die drei Templer

Archive

Folgt uns auch auf

Im Original Jos. Schiffels

Das versunkene Schloss

Vom frischen Quell
Sagen, Legenden und Geschichten aus der Eifel
Jung und Alt in neuer Fassung dargeboten von Rektor Jos. Schiffels
Verlag Georg Fischer. Wittlich. 1912
Zweites Bändchen

Das versunkene Schloss

Wo sich jetzt das Weinfelder Maar ausbreitet, stand vor Zeiten auf gesegneter Flur ein prächtiges Grafenschloss. Sein Besitzer war nicht nur wegen seines Reichtums, sondern auch wegen seiner Herzensgüte weit und breit bekannt. Wo er nur konnte, tat er den Armen Gutes, und seine Untertanen liebten ihn wie einen Vater. Nicht so Weiterlesen

Der Häckselschneider von Scheidweiler

Vom frischen Quell
Sagen, Legenden und Geschichten aus der Eifel
Jung und Alt in neuer Fassung dargeboten von Rektor Jos. Schiffels
Verlag Georg Fischer. Wittlich. 1912
Zweites Bändchen

Der Häckselschneider von Scheidweiler

Zur Zeit des Dreißigjährigen Krieges, als die Schweden die deutschen Gaue heimsuchten, war auf der Niederscheidweiler Mühle im Alfbachtal ein Müllergeselle namens Peter, von dem man, weil er mehr wusste und konnte als andere gewöhnliche Menschen, allerlei eigentümliche Geschichten erzählte. Während einige ihn der Weiterlesen

Eulenspiegel als Schmied

Vom frischen Quell
Sagen, Legenden und Geschichten aus der Eifel
Jung und Alt in neuer Fassung dargeboten von Rektor Jos. Schiffels
Verlag Georg Fischer. Wittlich. 1912
Zweites Bändchen

Eulenspiegel als Schmied

Eulenspiegel wollte einmal als Schmiedegeselle Geld verdienen und trat bei einem Schmiedemeister in Eisenschmitt in Dienst. Von Anfang an aber suchte er seinem Meister allerlei Streiche zu spielen. Um sich dafür zu rächen, weckte ihn dieser schon um Mitternacht und schickte ihn in die Schmiede.
Weiterlesen

Eulenspiegel als Handwerksbursche

Vom frischen Quell
Sagen, Legenden und Geschichten aus der Eifel
Jung und Alt in neuer Fassung dargeboten von Rektor Jos. Schiffels
Verlag Georg Fischer. Wittlich. 1912
Zweites Bändchen

Eulenspiegel als Handwerksbursche

Eulenspiegel hatte sich einst als Handwerksbursche verkleidet und kam so nach Wittlich. Er kehrte in einer Wirtschaft in der Himmeroderstraße ein. Kaum saß er da, als auch drei Gendarmen hereinkamen. Sie fragten ihn, ob er nicht wisse, wo Eulenspiegel sei, den sie wegen eines Schelmenstreiches verfolgen sollten.
Weiterlesen

Die Einsetzung der republikanischen Verwaltung in Wittlich am 5. April 1798

Vom frischen Quell
Sagen, Legenden und Geschichten aus der Eifel
Jung und Alt in neuer Fassung dargeboten von Rektor Jos. Schiffels
Verlag Georg Fischer. Wittlich. 1912
Zweites Bändchen

Die Einsetzung der republikanischen Verwaltung in Wittlich am 5. April 1798

Zu den Gebieten, die gegen Ende des 18. Jahrhunderts in die Gewalt der Franzosen gekommen waren, wurde auch die französische Gesetzgebung und Verwaltung eingeführt. Das geschah in Wittlich unter großen Feierlichkeiten am 5. April 1798. Wittlich war der Hauptort des gleichnamigen Kantons im Saardepartement1. Der Weiterlesen

Das kurfürstliche Schloss in Wittlich

Vom frischen Quell
Sagen, Legenden und Geschichten aus der Eifel
Jung und Alt in neuer Fassung dargeboten von Rektor Jos. Schiffels
Verlag Georg Fischer. Wittlich. 1912
Zweites Bändchen

Das kurfürstliche Schloss in Wittlich

Es ist Tatsache, dass auf dem »Schloßplatz« in Wittlich dereinst ein Schloss gestanden hat. Bereits im Jahre 1146 wird ein bischöfliches Schloss in Wittlich erwähnt. Im Jahre 1402 begann der Erzbischof Werner von Trier (1388 – 1418) anstelle des zerfallenen alten Schlosses ein neues zu bauen. Es wurde jedoch erst unter seinem Nachfolger Weiterlesen