Story-Tipps

Die Geisterburg

Download-Tipps

Die Tauscher

Archive

Folgt uns auch auf

Im Original Ernst Meier

Schwäbische Sagen 48

Schwäbische-Sagen

Die Hebung des Schatzes

Im Dreißigjährigen Krieg war Crailsheim vom Feind verheert und von seinen Einwohnern verlassen worden. Unter denjenigen, die später dahin zurückkehrten, befand sich ein armer Schuhmacher mit Frau und Sohn, dem wurde an der Brücke bei der Armenhäuserkapelle ein Häuslein zugeteilt. In der ersten Zeit verspürten die Schustersleute in dem Häuslein nichts Unheimliches. Weiterlesen

Schwäbische Sagen 47

Schwäbische-Sagen

Zwölftes Kapitel

Vermischte Sagen

Sagen vom Hohenstaufen
Mündliche Überlieferungen aus Göppingen und Hohenstaufen

1.

Auf Hohenstaufen haben in alter Zeit Heiden und Riesen ge­wohnt. Dies bezeugen noch die mächtig großen Menschenknochen, die man bei Anlegung des neuen Weges halb aufrecht liegend hier gefunden hat. Von diesen Riesen rühren die beiden großen Löcher Weiterlesen

Schwäbische Sagen 46

Schwäbische-Sagen

Der Messerreiter
Eine mündliche Überlieferung aus Horb

Bei Horb ließ sich vor einigen Jahrzehnten noch ein Geist sehen, der ein Feldmesser gewesen und betrogen hatte. Er trug ein Buch unter dem Arm, zeigte sich bei Tage auch als Jäger und wurde der Messerreiter genannt. Armen Holzsammlern hat er oft­mals ihr Bündel aufgeholfen. Anderen Leuten hat er auch wohl Ohrfeigen ausgeteilt. Man spricht jetzt nicht viel mehr von ihm. Vielleicht ist Weiterlesen

Schwäbische Sagen 45

Schwäbische-Sagen

Zwei blaue Lichter

Ein Jäger aus Oberjesingen sah einst bei Nacht in den Weinbergen, die vor dem Orte liegen, zwei blaue Lichtlein vor sich herüber- und hinüberschweben. Nachdem er dies eine Weile angesehen hatte, schoss er danach, worauf er aber jämmerliche Schläge bekam Weiterlesen

Schwäbische Sagen 44

Schwäbische-Sagen

Elftes Kapitel
Gespenster – Umgehende Seelen

Der Hausgeist Jokele
Eine mündliche Überlieferung aus Wurmlingen

In Wurmlingen, dem jetzigen Rößleswirt gegenüber, lag der Hof und das Schloss der Wegezer (Wegenzer von Feldorf). Daselbst stand später ein Haus, in welchem sich ein Getsi aufhielt, der allerlei Arbeiten für die Bewohner tat. Er wiegte zum Beispiel die Weiterlesen

Schwäbische Sagen 43

Schwäbische-Sagen

Zehntes Kapitel
Elemente

Windsbraut
Eine mündliche Überlieferung aus Derendingen

Wenn auf der Straße ein Wirbelwind entsteht, den man »Windsbraut« nennt, so rührt das von Hexen her. Dann muss man nur ein Messer, das mit drei Kreuzen versehen ist, hineinwerfen, so kann die Windsbraut keinen Schaden anrichten. Sonst hat sie Weiterlesen